Mit Bedacht und Empathie...

 

gestalten wir die Eingewöhnung.

 

Jeder Jeck ist anders, und deshalb gibt es kein Patentrezept für Eingewöhnung. Vieles hängt von den bisherigen Gewohnheiten und dem Charakter Ihres Kindes ab.

 

Grundsätzlich gilt aber – Geduld, positives Denken und Einfühlungsvermögen sind immer gute Begleiter bei der Eingewöhnung.

 

Eltern und Tagesmutter müssen Verständnis für die Kinder aufbringen, dass sich plötzliches in einer Situation wiederfindet, die ganz anders ist als zu Hause. Wir Erwachsenen können neue Situation und andere Menschen aus unserer Erfahrung gut einschätzen, aber immer gelingen auch uns das nicht. Einem Kind fällt das ungleich viel schwerer, zumal wenn es sich verbal noch nicht äußern kann.

 

Ich versuche mich in Ihr Kind hinein zu versetzen, und seine Bedürfnisse zu lesen, damit die Betreuung vom Start weg harmonisch beginnt.